Gedanken am Wege Vermischtes

Norweger müsste man sein!

Spätwinter in Rondane/Norwegen

Ja, Norweger müsste man sein! Denn laut Stereotyp wird der Norweger als solcher mit Ski an den Füßen geboren und kann dementsprechend gut damit umgehen.

Flagge.NorwegenNun sind die wenigsten unter uns Norweger – überhaupt gibt’s ja nur etwas über fünf Millionen Menschen in diesem sympathischen Völkchen. Und die meisten haben auch sonst nicht das Glück, in einer Landschaft aufgewachsen zu sein, die jeden Winter für mindestens drei Monate unter einer dicken Schneedecke begraben ist. Hierzulande haben da wohl am ehesten die oberbayerische Kinder eine Chance, das Skifahren in die Wiege gelegt zu bekommen. Und eines Tages in den wahren Skifahrer-Olymp aufgenommen zu werden. Für alle anderen heißt es, erst mal – mitunter mühsam und im Erwachsenenalter – lernen, wie das mit den Bergen und den Ski eigentlich so geht.

Wie gut, dass es auch andere Möglichkeiten gibt, um den Winter zu genießen! Manch einer, der besonders gerne wandert, ist noch vor nicht allzu langer Zeit auch im Winter stoisch durch den Wald und auf den Berg gezogen – zu Fuß, versteht sich. Mit Gamaschen an den Beinen und dick eingemummelt, aber sonst unterschied er sich in seinem Aussehen nicht grundlegend von einer Sommertour.

Trapper in Filmen trugen zwar immer diese riesigen Dinger an den Füßen, mit denen selbst die Querung der Rocky Mountains machbar schien. Aber wer wollte schon Tennisschläger anziehen? (Die im Spanischen wohl tatsächlich keinen anderen Namen haben als „raquetas de nieve“ – wörtlich: Schneeschläger.) Für das Jahr 1990 beansprucht die amerikanische Firma Tubbs dann die Wieder-Erfindung des Schneeschuhs. Viel stylischer, viel technischer natürlich als die alten, fellbespannten Hartholzleisten. Wenige Jahre darauf folgte MSR. Einzig, bis der neue Trend sich auch in Deutschland durchsetzte, dauerte es wieder die üblichen paar Jahre.

Mittlerweile stapfen landauf-landab die Schnee-Enthusiasten auf ihren schnittigen Schneeschuhen durch die Natur. Es stellt sich meist nur noch die Frage: Plastik oder Alurahmen, Rundrohr oder harscheisenartig? Derart versöhnt mit dem Wintersport, lässt es sich sogar verknusen, kein Norweger zu sein.

Übrigens: Ende des 19. Jahrhunderts unterschied man sprachlich kaum zwischen Ski und Schneeschuh. So ging man denn beim ältesten Schneeschuh-Verein Deutschlands, dem „Schneeschuh-Verein München von 1893“ nicht etwa auf eine Schneeschuh-, sondern auf eine Ski-Hütte.

Schneeschuh-Verein

  1. Markus Block

    Heia paa norge og hei Skaal!

    • Immer dieses Nord-Weh. Und dann wiederum: Gresset er grønt der hvor man er, hvis man bare husker å vanne det. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.