Bergsofa Vermischtes

Buchtipp: Bergauf – Bergab. Menschen, Touren, Traditionen

Bergauf-Bergab.1

Gib mir mal ein Sehnsuchtsziel in den Alpen!

„Bergauf – Bergab“, das bedeutet seit 1975 für nicht Wenige erst einmal „Bergsofa“. Und zwar für genau 30 Minuten: Ganz entspannt kann der Fernsehzuschauer dann erleben, wie andere am Berg ihre Freizeit verbringen. – Beim Wandern & Klettern, auf Hochtouren oder auf Mountainbike-Trails.

Mit dem Buch „Bergauf – Bergab“ geht das Redaktions-Team nun einen Schritt weiter. Insgesamt 14 Regionen – allesamt kleinere und größere Sehnsuchtsziele für Bergbegeisterte – sind es, die darin vorgestellt werden.

Natürlich heißt hier nichts „Sehnsuchtsziel“. Doch geht von jeder der im Buch vorgestellten Alpenregionen eine große Faszination aus. Egal, ob man – in welcher Form auch immer – auf den Berg steigt oder sich alles lieber vom Tal aus anschaut. Klar, in Deutschland sind die Allgäuer und Berchtesgadener Alpen vertreten, außerdem Garmisch-Partenkirchen. Bei den Alpen-Nachbarn dürfen dann die Hohen Tauern genauso wenig fehlen wie das Engadin oder die Brenta samt Gardasee.

Jede der Regionen wird mit drei bis vier lohnenden Wanderungen, (Hoch-)Touren und Klettersteigen vorgestellt, die typischerweise großen Anklang bei Einheimischen und Besuchern erfahren. Und die zumeist auch in der Sendung Bergauf – Bergab bereits vorgekommen sind.

Namentlich sind das beispielsweise in der Achensee-Region eine Wanderung auf den Guffert, eine Kammüberschreitung über die Seekar- und Seebergspitze sowie die unterschiedlich schweren Abschnitte des Fünf-Gipfel-Klettersteigs, bei denen von einem gesicherten Wanderweg bis zur Schwierigkeit C/D alles vertreten ist.

Für jede Region sind die Toureninfos und Tipps auf einer Doppelseite übersichtlich zusammengefasst. Darüber hinaus sind für die meisten Unternehmungen weitere Detail-Informationen einzuholen!

Bergauf-Bergab.2

Wer kann schon Hobby & Beruf so perfekt miteinander verbinden? 

‚Diesen Job würde ich gerne haben!‘, wird sich manch einer denken. Als Leser bekommt man viele Einsichten in die Arbeit des Bergauf-Bergab-Teams. Da wird erklärt, wie die Begleiter bzw. Protagonisten der Sendungen ausgewählt werden, oder unter welchem Zeitdruck (Stichwort: Wetter) gerade Hochgebirgs-Aufnahmen mitunter entstehen. Und klar wird, dass das Team in der außergewöhnlichen Lage ist, Beruf & Hobby miteinander zu verbinden. Verschwiegen wird aber auch nicht, dass natürlich selbst in einer Berg-Redaktion früher oder später (viel) Büro-Arbeit anfällt.

Für wen ist das Buch geeignet?

Abseits künstlicher Erlebniswelten gut zu Fuß. – Wer glänzende Augen bekommt, wenn er das Wort „Berg“ hört, wird sich der Attraktivität des Buches nicht entziehen können. Besonders schön: Wenngleich der Großteil der vorgestellten Touren eine gewisse bis ordentliche Portion Erfahrung voraussetzt, sind doch auch einfache Wanderungen im Buch zu finden. Auf diesen lässt sich dann ganz behutsam die Region erkunden.

Das Buch ist wunderbar bebildert. Fast könnte man meinen, in den Alpen schiene rund um die Uhr die Sonne. Dabei kommen sämtliche Fotos gänzlich ohne überzogenen Hochglanz-Schnickschnack aus. Inhaltlich einzig etwas kurz gekommen sind für meine Begriffe die im Untertitel des Buches angekündigten „Traditionen“.

Was heißt hier schon „bergsteigen“?

Wanderer sollten sich nicht daran stören, dass hier und da vom „Nur-Wanderer“ auf der unteren Berg-Etage gesprochen wird.

Bergauf-Bergab.3Fakt ist: Die Übergänge zwischen wandern und bergsteigen sind fließend. Wo das eine aufhört und wo das andere anfängt? – Darüber sind sich selbst die Profis nicht einig. Konzepte wandeln sich. Und die meisten werden sich eh nicht um genaue (und mitunter überholte) Definitionen scheren. Vielleicht sagen auch deshalb viele lieber einfach nur: „Ich geh‘ in die Berge.“

 

„Bergauf – Bergab. Menschen, Touren, Traditionen“ ist in der ers­ten Auflage im BLV Buchverlag erschie­nen. Umfang: 160 Seiten. Zu bestel­len im Handel oder direkt beim Verlag für 24,99 Euro. ISBN 978-3-8354-1280-4.

Das Buch „Bergauf – Bergab. Menschen, Touren, Traditionen“ hat mir der BLV Buchverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

„Bergauf – Bergab“ im Fernsehen: Die aktuelle Sendezeit ist sonntags um 21.15 Uhr im BR.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.