Bergauf Hier & da hin

Vorderes? Mittleres? Oder Hinteres?

Genusstour zum Hörnle

Von vorn oder hinten: Es gehört bei vielen Skitourengehern rund um München zum guten Ton, mindestens einmal im Jahr hinauf zu gehen. Aufs Hörnle. Und vor allem bei den Einheimischen geht die Tour natürlich genauso gut als Feierabendtour weg.

Am allereinfachsten geht’s von „hinten“, also von der Nordseite, hinauf. Und ist so – zumindest bis zur Hörnlehütte – auch für Anfänger perfekt geeignet. Startpunkt ist der ausgeschilderte Skitouren-Parkplatz oberhalb der Hörnlebahn in Bad Kohlgrub.

Hörnle.2Sind die Bedingungen dürftig oder ist der Lift geschlossen, wird’s ein entspanntes Pistengehen* entlang der Familienabfahrt. Nach etwas mehr als 500 Höhenmetern ist die Hörnlehütte nach etwa 1 ¼ Stunden erreicht.

Schöner, und ebenso einfach machbar, ist der Aufstieg in unmittelbarer Nähe des Sessellifts. (Den Lift selbst sieht man aber über große Strecken nicht.) Dazu hält man sich vom Parkplatz statt rechts zur Piste links. Meist sind (Ski-)Spuren getreten. Den Pfad, der sich zunächst entlang einer Wiese schlängelt, um später in den Wald abzuzweigen, kann man so kaum verpassen. Wenige Meter oberhalb der Bergwachthütte trifft man auf die Piste, die es nun etwas steiler hinaufgeht.

Ab durch den Wald ...
Ab durch den Wald …

Speziell an der Kuppe vor dem Gipfelkreuz ist es nicht selten einigermaßen vereist. Zum Aufwärmen geht’s in die Hörnlehütte. Oder – dann aber im ungesicherten Gelände – weiter zum Vorderen, Mittleren und Hinteren Hörnle.

Schneekanonenfrei am Berg: Wer Wert darauf legt, möglichst ohne künstlichen Schnee dem Wintervergnügen zu frönen, ist auch am Hörnle richtig. Hier gibt’s keine unechte Auflage.

Erreicht: Vorderes Hörnle
Erreicht: Vorderes Hörnle

Egal wann – ein paar Stunden oder einen Tag am Hörnle zu verbringen, bedeutet eigentlich immer eine entspannte Auszeit und ist rund ums Jahr beliebt bei den Gästen. Ganz gleich, ob zu Fuß, mit Schneeschuhen oder Ski. Nicht zuletzt deshalb wurde der bisher namenlose Anhöhe auf dem Hausberg von Bad Kohlgrub 2013 der Name Zeitberg gegeben. Eine Marketing-Aktion. Charmant, aber. Der Name wird wohl bald auch in Karten zu finden sein.

*Pistengehen und leichte Skitouren – mehr davon gibt’s im gleichnamigen Buch von Michael Reimer & Klaus Stierhof aus dem Verlag frischluft edition.

Update: Wer der Einkehr auf der Hörnle-Hütte weniger abgewinnen kann, für den ist die Guggenberg-Alm eine gute Alternative. Sie liegt am Ortsrand von Bad Kohlgrub, nur wenige Meter vom Hörnle-Lift entfernt. Einfach Ski- oder Wandersachen verstauen, etwas Wartezeit einplanen … und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.